Wirkmechanismus

Wirkstoffe chemischer Desinfektionsverfahren greifen den Krankheitserreger über einen bestimmten Mechanismus an, um diesen abzutöten bzw. zu inaktivieren. Alkohole wirken z. B. unspezifisch und denaturieren sämtliches Eiweiß, so dass Bakterien in sehr kurzer Zeit nicht mehr vermehrungsfähig sind. Triclosan z. B. wirkt auf ein ganz bestimmtes Enzym, das die Lipidsynthese steuert (spezifischer Wirkmechanismus). Grundsätzlich gilt: Je spezifischer der Wirkmechanismus, desto wahrscheinlicher ist das Auftreten resistenter Mikroorganismen mit zunehmender Verwendung dieses Wirkstoffes.

 

 

 

 

 

 

 

 

.Auszugtext aus dem Hartmann Hygienealmanach. 

Zum Download des kompletten praktischen Nachschlagewerk einfach klicken

 Hygiene-AlmanachMcTHkbKIxsg5u

Rückruf vereinbaren
Die von Ihnen übermittelten Informationen werden gemäß unserer Datenschutzerklärung gespeichert um Ihre Kontaktanfrage zu bearbeiten.
Rückruf vereinbaren
Rückruf erfolgreich angefordert.
Formular konnte nicht verarbeitet werden.