talgdrüsenreiche Haut

Kopfhaut, Stirn, Axillen sowie die hintere und vordere Schweissrinne gelten als talgdrüsenreich. Talgdrüsenreiche Hautpartien schaffen ein Mikroklima, in dem besonders hohe Mengen residenter Keime gedeihen. Die Flora auf talgdrüsenreicher Haut ist zudem schwieriger zu reduzieren, als jene auf talgdrüsenarmen Hautregionen. (siehe auch residente Hautflora transiente Hautflora)

 

 

 

 

 

.Auszugtext aus dem Hartmann Hygienealmanach. 

Zum Download des kompletten praktischen Nachschlagewerk einfach klicken

 Hygiene-AlmanachMcTHkbKIxsg5u

Rückruf vereinbaren
Die von Ihnen übermittelten Informationen werden gemäß unserer Datenschutzerklärung gespeichert um Ihre Kontaktanfrage zu bearbeiten.
Rückruf vereinbaren
Rückruf erfolgreich angefordert.
Formular konnte nicht verarbeitet werden.