Sanierung bei MRSA

Unter Sanierung (lat.: sanare = heilen) wird im Gesundheitswesen die Anwendung antibiotischer und antiseptischer Substanzen zur Eliminierung einer MRSA-Besiedlung auf der Haut bzw. Schleimhaut von Personen verstanden, mit dem Ziel, die Kolonisierung mit dem Erreger größtmöglich zu minimieren und dadurch das Infektionsrisiko mit MRSA zu senken.

 

 

 

 

 

 

.Auszugtext aus dem Hartmann Hygienealmanach. 

Zum Download des kompletten praktischen Nachschlagewerk einfach klicken

 Hygiene-AlmanachMcTHkbKIxsg5u

Rückruf vereinbaren
Die von Ihnen übermittelten Informationen werden gemäß unserer Datenschutzerklärung gespeichert um Ihre Kontaktanfrage zu bearbeiten.
Rückruf vereinbaren
Rückruf erfolgreich angefordert.
Formular konnte nicht verarbeitet werden.