Multiresistente Keime

Bakterien, die gegen mehrere Antibiotika resistent geworden sind. Diese Keime stellen therapeutisch ein großes Problem dar, wie z. B. Methicillin-resistente Staphylococcus aureus-Stämme (MRSA) oder Vancomycin-resistente Enterokokken-Stämme (VRE) oder Extended Spectrum Beta-Lactamase bildende gramnegative Bakterien (ESBL). Desinfektionsmittel sind in der Regel auch gegen multiresistente Bakterienstämme wirksam, da sie ein gänzlich anderes Wirksystem haben als Antibiotika. Wirkstoffe aus Desinfektionsmitteln greifen über unspezifische Wirkmechanismen große Teile der Bakterienzelle an (z. B. Proteine, Membranen), während Antibiotika in der Regel nur einen einzigen spezifischen Stoffwechselschritt beeinflussen (z. B. die Verknüpfung von Zellwandbausteinen beim Penicillin). Letzteres können Bakterien relativ leicht mit Ausbildung einer Resistenz überwinden, nicht aber den unspezifischen chemischen Angriff eines Desinfektionsmittels.

 

 

 

 

 

.

Auszugtext aus dem Hartmann Hygienealmanach. 

Zum Download des kompletten praktischen Nachschlagewerk einfach klicken

 Hygiene-AlmanachMcTHkbKIxsg5u

Rückruf vereinbaren
Die von Ihnen übermittelten Informationen werden gemäß unserer Datenschutzerklärung gespeichert um Ihre Kontaktanfrage zu bearbeiten.
Rückruf vereinbaren
Rückruf erfolgreich angefordert.
Formular konnte nicht verarbeitet werden.