Makrophagen

Zu den weißen Blutkörperchen (Leukozyten) zählende bewegliche Zellen, deren Aufgabe die Erkennung von Fremdstoffen, die Vernichtung von Mikroorganismen sowie Tumorzellen ist. Makrophagen werden im Knochenmark gebildet, erscheinen einige Tage im Blut als Monozyten und wandern aus dem Blut in die verschiedenen Gewebe und Organe wie Haut, Lunge, Darm und Knochen aus. Dort auftretend, werden sie auch als Kupffersche Zellen (Leber), als Langerhans-Zellen (Haut) und als Osteoklasten (Knochen) bezeichnet.

 

 

 

 

.

 

 

Auszugtext aus dem Hartmann Hygienealmanach. 

Zum Download des kompletten praktischen Nachschlagewerk einfach klicken

 Hygiene-AlmanachMcTHkbKIxsg5u

Rückruf vereinbaren
Die von Ihnen übermittelten Informationen werden gemäß unserer Datenschutzerklärung gespeichert um Ihre Kontaktanfrage zu bearbeiten.
Rückruf vereinbaren
Rückruf erfolgreich angefordert.
Formular konnte nicht verarbeitet werden.