Influenza A-Virus

Das Orthomyxovirus vom Typ A ist der häufigste Erreger von Grippe-Epidemien. Influenza A-Viren schädigen die Schleimhaut der Atemwege und ermöglichen dadurch den Eintritt von Bakterien in den Körper. Influenza A-Viren haben spikeartige Oberflächenstrukturen, die durch die Glykoproteine Hämagglutinin (HA) und Neuraminidase (NA) gebildet werden. Bislang sind 16 verschiedene Hämagglutine und 9 Neuraminidasen bekannt, die in jeder beliebigen Kombination auftreten können. Influenza A-Viren können auf unbelebten Flächen 24 Stunden infektiös bleiben, und von dort mit den Händen aufgenommen und übertragen werden.

 Influenza-70000x-8bit

 

 

.

 

 

Auszugtext aus dem Hartmann Hygienealmanach. 

Zum Download des kompletten praktischen Nachschlagewerk einfach klicken

 Hygiene-AlmanachMcTHkbKIxsg5u

Rückruf vereinbaren
Die von Ihnen übermittelten Informationen werden gemäß unserer Datenschutzerklärung gespeichert um Ihre Kontaktanfrage zu bearbeiten.
Rückruf vereinbaren
Rückruf erfolgreich angefordert.
Formular konnte nicht verarbeitet werden.