Gramsches Färbeverfahren

on Hans Christian Joachim Gram 1884 entwickelte Methode zur Bakterienfärbung. Dabei werden die Bakterien mit dem basischen Gentianaviolett für 1 - 3 Minuten eingefärbt. Nach Abgießen der Farblösung werden die Bakterien mit Jodjodkali behandelt, das eine wasserunlösliche Versiegelung bildet. Die Lösung wird ebenfalls abgegossen und die Bakterien anschließend mit Alkohol gespült. Ergebnis: Die gram-positiven Bakterien halten den blauen Farbstoff, die gram-negativen geben ihn ab. Eine Gegenfärbung mit Fuchsin- bzw. Safraninlösung – wie später üblich – wurde von Gram nicht durchgeführt.

 

 

 

.

 

 

Auszugtext aus dem Hartmann Hygienealmanach. 

Zum Download des kompletten praktischen Nachschlagewerk einfach klicken

 Hygiene-AlmanachMcTHkbKIxsg5u

Rückruf vereinbaren
Die von Ihnen übermittelten Informationen werden gemäß unserer Datenschutzerklärung gespeichert um Ihre Kontaktanfrage zu bearbeiten.
Rückruf vereinbaren
Rückruf erfolgreich angefordert.
Formular konnte nicht verarbeitet werden.