Gefahrstoffkennzeichnung

Die Kennzeichnung von Gefahrstoffen besteht aus einer Reihe von Angaben, die auf der Verpackung wiederzugeben sind. Dazu gehören die Gefahrensymbole und Gefahrenbezeichnungen, die Hinweise auf besondere Gefahren (R-Sätze) und die Sicherheitsratschläge (S-Sätze). Desinfektionsmittel (Konzentrate) können z. B. folgende Gefahrenmerkmale aufweisen: C = ätzend, Xi = reizend, Xn = gesundheitsschädlich,           F= leichtentzündlich, N = umweltgefährlich. Arzneimittel, sowie Kosmetika und Medizinprodukte, sind von der Kennzeichnungspflicht nach Gefahrstoffverordnung ausgenommen.

 

 

 

.

 

 

Auszugtext aus dem Hartmann Hygienealmanach. 

Zum Download des kompletten praktischen Nachschlagewerk einfach klicken

 Hygiene-AlmanachMcTHkbKIxsg5u

Rückruf vereinbaren
Die von Ihnen übermittelten Informationen werden gemäß unserer Datenschutzerklärung gespeichert um Ihre Kontaktanfrage zu bearbeiten.
Rückruf vereinbaren
Rückruf erfolgreich angefordert.
Formular konnte nicht verarbeitet werden.