Ethanol

Zur Gruppe der Alkohole gehörender kurzkettiger, wasserlöslicher Alkohol, der neben 1-Propanol und 2-Propanol zu den häufigsten in der Händedesinfektion eingesetzten Alkoholen zählt. Im Gegensatz zu letztgenannten, ist Ethanol in hohen Konzentrationen (> 70 % v/v) als alleiniger Wirkstoff gegenüber unbehüllten Viren wirksam, wobei hierbei längere Einwirkzeiten, als die für die hygienische Händedesinfektion vorgesehenen    30 Sekunden zu berücksichtigen sind. 

 

 

 

.

 

 

Auszugtext aus dem Hartmann Hygienealmanach. 

Zum Download des kompletten praktischen Nachschlagewerk einfach klicken

 Hygiene-AlmanachMcTHkbKIxsg5u

Rückruf vereinbaren
Die von Ihnen übermittelten Informationen werden gemäß unserer Datenschutzerklärung gespeichert um Ihre Kontaktanfrage zu bearbeiten.
Rückruf vereinbaren
Rückruf erfolgreich angefordert.
Formular konnte nicht verarbeitet werden.