Biologische Abbaubarkeit

Der biologische Abbau von Stoffen ist eine Leistung lebender Organismen. Nach der Abbaustufe (Ausmaß des molekularen Abbaus) unterscheidet man vor allem den Primärabbau, den Totalabbau und die Mineralisation. Unter Mineralisation versteht man den vollständigen Abbau organischer Bestandteile zu einfachen Stoffen wie Wasser, Kohlendioxid und Mineralsalzen. Gesetzlich verlangt wird für Desinfektionsreiniger ein mindestens   60%iger Abbau der enthaltenen reinigungsaktiven Substanzen (Tenside), dies bedeutet deren komplette Mineralisierung in Kohlendioxid, Wasser und Mineralsalze (siehe Detergentienverordnung EG Nr. 648-2004). Oft wird die Abbaubarkeit einer Zubereitung aus den Rohstoffdaten abgeschätzt.

 

 

.

 

 

Auszugtext aus dem Hartmann Hygienealmanach. 

Zum Download des kompletten praktischen Nachschlagewerk einfach klicken

 Hygiene-AlmanachMcTHkbKIxsg5u

Rückruf vereinbaren
Die von Ihnen übermittelten Informationen werden gemäß unserer Datenschutzerklärung gespeichert um Ihre Kontaktanfrage zu bearbeiten.
Rückruf vereinbaren
Rückruf erfolgreich angefordert.
Formular konnte nicht verarbeitet werden.