Selbstbräuner

Welche Erfahrung hat Ihr bisher mit Selbstbräuner gemacht?
Wir haben hier die häufisten Fragen und Antworten gesammelt, die euch
helfen sollen, das richtige Produkt in unserem umfassenden Sortiment zu ermitteln
um mit diesem dann ein perfektes
Bräunungsergebnis zu erhalten...


Wie funktioniert Selbstbräuner?
Der Wirkstoff im Selbstbräuner DHA ( Dihydroxyaceton ) ist ein pflanzliches Kohlenhydrat
( aus Glycerin gewonnener Zucker ) der auch im Menschlichen Stoffwechsel vorkommt.
Dieser Wirkstoff dringt beim Auftragen in die obersten Zellschichten ein und es erfolgt dadurch 
eine Reaktion der Proteine und Aminosäuren in den Hautzellen wodurch die Bräune entsteht.
Da der Körper seine Hautschichten ständig erneuert, verschwindet die Bräune nach einigen Tagen
durch die natürliche Hautschichtenabschuppung wieder.
 
Warum Peeling?
Um ein perfektes Ergebnis zu erzielen, sollte die zu behandelten Hautstellen vorher idealerweise einige Stunden 
( 6-8 Stunden ) vor der Selbstbräuneranwendung einem Peeling unterzogen werden.
Erfahrungsgemäß sind die besten Resultate zu erzielen, wenn man sich abduscht und dabei die Haut mit unserem 
Horn-Peelinghandschuhen oder mit St. Moriz Advanced Pro Formula Hautpeeling vorbehandelt.
Dadurch lassen sich Hautschuppen einfach entfernen und es entsteht ein gleichmäßigeres,
langanhaltendes und streifenfreies Ergebnis.
Hier gilt die Devise:
Je besser die Vorbehandlung, umso besser das Ergebnis!
 
Bringt eincremen etwas?
Das vorbehandeln der Haut hat den Vorteil, dass die eingecremten Stellen, 
den Selbstbräuner besser annehmen können und somit das Ergebnis noch feiner wird.
Auch nach der Selbstbräuneranwendung, bietet sich die Behandlung mit Creme oder Bodylotion an.
Wir empfehlen St. Moriz Advanced Pro Formula Körperlotion, vor und nach der Selbstbräuneranwendung,
da dadurch die Hautschichtenabschuppung hinausgezögert wird und das Bräunungsergebnis länger anhält.
Körperpartien wie die Ellenbogen, Knie, Knöchel und Fersen, 
sollten hierbei besonders intensiv vorbehandelt werden.
 
Warum Applikatorhandschuh?
Applikatoren sorgen für die gleichmäßigere Verteilung des Selbstbräunungsproduktes 
und schützen die Hand vor unschönen Verfärbungen, gerade zwischen den Fingern und Gelenken.
Ohne einen Applikatorhandschuh, ist das Risiko unschöner Verfärbungen hoch 
und eine perfektes Ergebnis fast unmöglich.
 
Sonnenschutz?
Selbstbräuner bieten in der Regel keinen Sonnenschutz, also haben keinen Lichtschutzfaktor und 
schützen somit die Haut nicht vor einem Sonnenbrand.
Sollte man also ergänzend zum Selbstbräuner noch ein Sonnenbad genießen oder im Solarium bräunen, 
hat die Haut durch die Anwendung keinen Eigenschutz aufgebaut und
muss zusätzlich mit Sonnencreme geschützt werden.
 
Sind Selbstbräuner ungesund?
Klar ist mittlerweile, dass intensive UV-Strahlung schädlich für die Haut ist.
Dadurch werden Selbstbräunungsprodukte auch immer beliebter und stellen somit sicherlich ein Alternative dar.
Allerdings sind bei der Anwendung von Selbstbräunungsartikeln auch allergische Reaktionen bekannt, 
die jedoch Großteils durch zugesetzte Duftstoffe ausgelöst werden.
Allergiker sollten Selbstbräuner erstmals sparsam anwenden.
Falls dann dadurch eine Allergische Reaktion ausgelöst wird, 
empfehlen wir das Produkt zu wechseln und Ihren Hautarzt zur Ursachenfindung zu kontaktieren.
 
Mousse, Lotion, Gel oder Spray?
Die Findung des passenden Produktes, bleibt natürlich in erster Linie euch selbst überlassen. 
Unterstützend möchten wir euch die Eigenschaften der einzelnen Produkte erläutern.
Mousse:
Hauttyp: Normale Haut
Leicht zu verteilen, einfache Anwendung, für den unerfahrenen Anwender.
Gel:
Hauttyp: fettige Haut
Für den eher erfahrenen Anwender.
 
Lotion:
Hauttyp: trockene / sensible Haut
Für den eher unerfahren Anwender.
 
Spray:
Für schwer erreichbare Körperstellen ( z.B. zur Anwendung am Rücken )
und nicht als Gesichtsanwendung zu empfehlen
Für den erfahrenen Anwender.
 
Lässt sich Selbstbräuner wieder entfernen?
Für den unsicheren “Erstanwender“ bieten wir das INSTANT Sortiment an.
Diese Produkte sind einfach wieder abwaschbar.
Sollte die normale Anwendung von Selbstbräuner mal zu einem ungewünschten Ergebnis führen,
so wird durch die natürliche Hautabschuppung ein ungewünschtes Ergebnis
nach einigen Tagen wortwörtlich wieder verblassen.
Durch die Anwendung unsere Peelinghandschuhen oder mit St. Moriz Advanced Pro Formula Hautpeeling 
lässt sich dieser Vorgang beschleunigen.
 
Wie lange hält Selbstbräuner?
Je nach Hauttyp und Aktivitätsbeanspruchung ( z.B. häufiges Duschen ), hält die Bräune bis zu 8 Tage.
( in der Regel jedoch mindestens 4 Tage )
Danach lässt sich der Effekt durch eine erneute Anwendung wieder aktivieren.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
St. Moriz Mousse Medium 200 ml & Horn-Applikator St. Moriz Mousse Medium 200 ml & Horn-Applikator
Inhalt 200 ml (6,00 € * / 100 ml)
11,99 € *
St.Moriz, St Moriz, Moritz, Selbstbräunungsmousse, DARK, Professional, 200ml, 5060427350268, PZN, 12454918 St Moriz DARK Professional 200ml...
Inhalt 200 ml (4,48 € * / 100 ml)
ab 8,95 € *
St Moriz Selbstbräunungsmousse MEDIUM Professional St Moriz Selbstbräunungsmousse MEDIUM Professional
Inhalt 200 ml (4,48 € * / 100 ml)
8,95 € *